Wohnhausbrand

Datum: 29. April 2020 
Alarmzeit: 15:33 Uhr 
Einsatzort: Ottendorf 
Mannschaftsstärke: 22 
Fahrzeuge: HLF1-LB , TLF-A 4000  


Einsatzbericht:

Am 29. April 2020 wurden wir um 15:33 Uhr per Sirene zu einem Wohnhausbrand in Ottendorf alarmiert.
Das Feuer war im ersten Obergeschoss ausgebrochen und trat in die Zwischendecke und Dachkonstruktion ein. Mittels Innen- und Außenangriff der Atemschutzgeräteträger konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden – auch Teile von Dach und Wänden mussten geöffnet werden, um Glutnester zu lokalisieren.

Eingesetzt waren FF Ottendorf, FF Ilz, FF Fürstenfeld, FF Markt Hartmannsdorf, ASF Weiz, Rotes Kreuz, Polizei.

Unsere Wehr war mit 22 Mann vertreten und führte vier Innenangriffe durch – gegen 20 Uhr rückten wir wieder ins Rüsthaus ein.

Während des Einsatzes versorgten unsere Sanitäter auch eine Schnittwunde an der Hand eines Kameraden.

Ein Dankeschön gilt der Nachbarschaft, welche die Einsatzkräfte mit Getränken und einer kleinen Jause versorgten! Vielen Dank für diese tolle, wertschätzende Geste!